Mobiles Schlaflabor (Schlafscreening)

Wann haben Sie das letzte Mal richtig gut geschlafen – checken Sie Ihren Schlaf!

Zur Erkennung von Schlafstörungen, hauptsächlich einer Schlafapnoe (Atemaussetzer im Schlaf), wird in der Regel erst einmal mit einem tragbaren Gerät eine Aufzeichnung des Schlafes zuhause vorgenommen und anschließend eine Untersuchung in einem stationären Schlaflabor - eine sogenannte Polysomnographie - durchgeführt. Das ist oft zeitaufwendig und wird von vielen Patienten als unangenehm empfunden.

Wir bieten daher als eine der wenigen Praxen überhaupt, Schlaflabor-Messungen zuhause an – das mobile Schlaflabor!

Video Schlafstörungen: mobiles Schlaflabor

Wie funktioniert das mobile Schlaflabor?

Eine Schlafapnoe oder andere Schlafstörungen können bequem und sicher zuhause diagnostiziert werden. Sie können das kleine mobile Gerät mit nach Hause nehmen und dort bequem in Ihrem eigenen Bett und in der gewohnten Umgebung schlafen. Das gewohnte häusliche Umfeld erlaubt eine Daten-Erfassung unter normalen Umständen und damit eine Beurteilung des persönlichen Schlafverhaltens ohne ungewohnte Einflüsse von außen. Das ist ein großer Vorteil. Eine Beurteilung der Schlafstadien (REM-Schlaf, tiefer Schlaf, leichter Schlaf) wird durch das unkomplizierte Messverfahren möglich.

Das Gerät erhalten Sie mit einer ausführlichen Einweisung in der Daignosepraxis. Das kleine, ergonomische Gerät kann direkt am Thorax des Patienten befestigt werden. Alle Druckwandler und Verstärker, das Schnarch Mikrofon und der Lagesensor sind im Gerät integriert. Bei der Standardmessung legt sich der Patient nur den Gurt mit dem Gerät um, passt den Fingersensor und den Nasensensor an und das Schlafrecording mit der Messung aller relevanten Schlaf-Parameter kann beginnen.

Sind die Messungen mit dem mobilen Schlaflabor zuverlässig?

Wir verwenden in der Praxis nur Geräte der neuesten Generation. Die Geräte bieten eine vollkommen neue Art der Schlafdiagnostik für Sie zu Hause. Die Technik erlaubt eine präzise Erfassung schlafbezogener Atemstörungen im häuslichen Umfeld - mit höchstem Komfort und einfacher Anwendung. Die Methode führt zu ebenso zuverlässigen Ergebnissen, wie eine Messung im klinischen Schlaflabor. Dies wurde in mehreren wissenschaftliche Studien nachgewiesen Maß.

Nur noch in Einzelfällen sind mit dieser neuen und komfortablen Methode Schlaflaboraufenthalte notwendig.
 

Kaum größer als eine Armbanduhr - das vielleicht kleinste Schlaflabor der Welt

Das am Handgelenk befestigte "WatchPAT" führt zu absolut zuverlässigen Ergebnissen. Dabei werden geringste Veränderungen der Gefäßspannung und Volumenänderungen in den Fingerarterien registriert und die Sauerstoffsättigung im Blut gemessen. Eine kleine Messelektrode, auf die Haut in die Grube unterhalb des Kehlkopfs geklebt wird, bestimmt die Zahl der Atemverzögerungen und Aussetzer. Eine Sonde, die auf der Brust geklebt wird, bestimmt anteilsmässig die Körperlagen, in der Atemstörungen auftreten. Das Gerät kommt ohne die hinderlichen Brust-/Abdomengurte oder die nasale Airflowmessung aus und erhöht somit den Schlafkomfort der Patienten im besonders hohen Maß.
 

Das Schlaf-Wach-Verhalten – träume ich noch oder bin ich schon wach?

Ein weiteres modernes Diagnoseverfahren für zuhause ist die sogenannte Aktigraphie, die man z.B. bei Ein- und Durchschlafstörungen (Insomnie) nutzt. Mit einem winzigen High-Tech Messgerät, das man trägt wie eine Armbanduhr, wird über mehrere Tage hinweg das Schlaf-Wach-Verhalten überwacht und aufgezeichnet.
 

Sorgfältige Auswertung - bei uns Standard!

Die Ergebnisse der Aufzeichnungen werden in unserer Praxis ausgewertet. Die Beurteilung und Interpretation der Messergebnisse erfolgt nicht durch standarisierte Computerprogramme, sondern wird manuell durch den erfahrenen Schlafmediziner durchgeführt. Auf der Grundlage der Messungen des mobilen Schlafrecorders und der Aktigraphie kann schnell die Behandlung eingeleitet werden. Es ist wichtig eine Schlafapnoe früh zu erkennen und zu behandeln, da sie das Risiko für viele Folgeerkrankungen, wie Herz-Kreislauf-Erkrankungen erhöht. Eine unbehandelte Schlafapnoe kann auch Diabetes oder eine Depression verstärken.
 

Was ist eine Polysomnographie Untersuchung?

Die Polysomnographie ist eine sehr umfangreiche Untersuchungsmethode des Schlafes und findet stationär im Schlaflabor statt. Die Polysomnographie Untersuchung misst im Verlauf von einer oder mehrerer Nächte die Schlaftiefe, den Schlafverlauf und die Schlafqualität. Der Patient wird vor der Nachtruhe mit einigen Sensoren versehen, die im Schlaf die unterschiedlichsten Körperfunktonen aufzeichnen, wie z.B. Hirnaktivität (EEG), Herzfrequenz, Atmungsaktivität, EKG, Muskelspannung, Atmungsgeräusche (Schnarchen), Augenbewegungen, Körperlage, Bewegungen, Körpertemperatur sowie die Sauerstoffsättigung im Blut. Die Bewegungsfreiheit wird durch die Messsensoren nur minimal eingeschränkt. Sie können sogar aufstehen und sich frei bewegen. Die Polysomnographie Untersuchung liefert sehr umfangreiches Datenmaterial. Nur ein erfahrener Spezialist kann auch selten auftretende Abweichungen erkennen und die Ergebnisse komplex bewerten. Oft treten mehrere Faktoren und Erkrankungen gemeinsam auf und überlagern sich, so dass nur eine fundierte Analyse der Messergebnisse eine sichere Diagnose liefert.

Wie lang ist der Schlaflabor-Aufenthalt?

Die Art der zu untersuchenden Schlafstörung bestimmt die Dauer des Schlaflabor Aufenthaltes. Meist variiert der Aufenthalt von einer bis maximal drei Nächten. Ebenso wie bei den regelmäßigen Kontrollen beim Zahnarzt, sind bei Schlafstörungen auch wiederkehrende Untersuchungen im Schlaflabor nötig, um den Behandlungserfolg zu überprüfen und sicherzustellen. Für solche Kontrolluntersuchungen genügt oft nur eine Nacht im Schlaflabor.
 

Bereits am nächsten Morgen haben Sie Klarheit über Ihre Schlafstörung!

Sie erhalten gleich am Morgen eine Ergebnisanalyse der nächtlichen Messungen. Bestätigt die Schlaflabor Untersuchung den Verdacht auf eine Schlafstörung, erhalten Sie von Ihrem behandelnden Schlafexperten eine Einschätzung Ihrer Erkrankung und ein individuelles Behandlungsschema wird gemeinsam mit Ihnen erststellt. Wichtig ist, dass eine Schlafstörung möglichst früh erkannt und behandelt wird, um gravierende Folgeerkrankungen, wie Herzinfarkt oder Schlaganfall zu vermeiden.

Werden Sie aktiv für Ihren gesunden Schlaf und kontaktieren Sie unser Praxisteam.


Kontakt

Dr. INESSM Oran B. Kada Benotmane

Schumannstraße 3 | 1. OG
81679 München

Telefon: 089 9233 4545
Fax: 089 9233 4547
E-Mail: diagnose-klinik@web.de
 

Öffnungszeiten

Montag 08.00 - 13.00 Uhr
Dienstaggeschlossen
Mittwoch14.00 - 18.00 Uhr
Donnerstag   08.00 - 18.00 Uhr
Freitag 08.00 - 14.00 Uhr
nur nach Vereinbarung