Helicobacter-pylori Therapie/Test

Helicobacter-pylori – der Erreger der auf den Magen schlägt

Eine Infektion mit dem Helicobacter-pylori erfolgt oft schon im Kindesalter. Das Bakterium verhält sich oft jahrelang unauffällig, so dass der Betroffene nichts davon merkt. Man geht davon aus, dass jeder dritte Deutsche und sogar die Hälfte der Weltbevölkerung den Keim in sich trägt. Der Weg der Infektion ist allerdings noch nicht zweifelsfrei bekannt.

Ist eine Infektion mit Helicobacter-pylori erfolgt, nistet sich der gefährliche Erreger in der Schleimschicht der Magenwand ein und verteilt sich auf die gesamte Magenschleimhaut. Ohne Behandlung versteckt er sich lebenslang im Magen, eine Selbstheilung ist nahezu ausgeschlossen. Auf die Dauer reagieren die Zellen der Magenschleimhaut gereizt und eine chronische Entzündung (Gastritis) entsteht. Diese bleibt mitunter lange unentdeckt, da sie keine Beschwerden verursacht oder sich nur mit unspezifischen Symptomen bemerkbar macht: 

  • Schmerzen oder Druck im Oberbauch
  • Ständiges Völlegefühl, Appetitlosigkeit
  • Übelkeit, Erbrechen
  • Durchfall
  • Sodbrennen
  • Blähungen
  • Mundgeruch 

Leidet man häufig unter solchen Beschwerden, sollte zur Abklärung ein Spezialist aufgesucht werden. Besonders, da die Vorschädigung der Magenschleimhaut durch den Helicobacter-pylori ein erhöhtes Risiko birgt an Magen- oder Zwölffingerdarmgeschwüren oder sogar an Magenkrebs zu erkranken.

Da das körpereigene Immunsystem Antikörper gegen den gefährlichen Erreger bildet, können diese leicht im Blut nachgewiesen und eine Helicobacter-pylori-Infektion so sicher erkannt werden. Wir bieten in unserer Praxis einen Helicobacter-pylori-Schnelltest an, der Ihnen in kürzester Zeit sicher Klarheit über eine Erkrankung bringt.

Nach gesicherter Diagnose über eine Helicobacter-pylori-Infektion kann man mit einer Kombination aus 3 Wirkstoffen in Tablettenform die Infektion schnell und effektiv behandeln. Die Beschwerden verschwinden meist schon innerhalb weniger Tage und es kommt nur sehr selten zu Rückfällen oder erneuten Ansteckungen.

 


Kontakt

Dr. INESSM Oran B. Kada Benotmane

Schumannstraße 3 | 1. OG
81679 München

Telefon: 089 9233 4545
Fax: 089 9233 4547
E-Mail: diagnose-klinik@web.de
 

Öffnungszeiten

Montag 08.00 - 13.00 Uhr
Dienstaggeschlossen
Mittwoch14.00 - 18.00 Uhr
Donnerstag   08.00 - 18.00 Uhr
Freitag 08.00 - 14.00 Uhr
nur nach Vereinbarung