Schwerpunktpraxis für
Schlafstörungen

Innovative
Untersuchungsmethoden

Alles Wissenswerte über
Allergien und Schlafstörungen

Wir behandeln Allergien
und Schlafstörungen

Terminvereinbarung
online möglich

Schwerpunktpraxis für
Nahrungsmittelallergien

Tun Sie den ersten Schritt,
lassen Sie sich beraten.

Noch Fragen?
Kontaktieren Sie uns einfach

Wir bieten speziell auf Sie abgestimmte
Behandlungskonzepte

Allergie allgemein

Radio Arabella-Interview mit Dr.Benotmane

Heuschnupfen? Verzichten Sie auf Alkohol!   bitte anklicken, um zum Interview zu gelangen.

 Allergie – fehlgeleitete Immunreaktion

Das Immunsystem schützt den Körper vor schädlichen fremden Proteinen (Eiweißstoffe) und sorgt damit für Gesundheit und Wohlbefinden. Im Fall einer Allergie werden an sich harmlose Stoffe vom Immunsystem als Bedrohung eingestuft und in einer überschießenden Reaktion bekämpft. Der Körper bildet Antikörper (Immunglobuline –IgE), das sind spezielle Proteine, die sich an die Allergene binden und diese aus dem Körper entfernen. Bei der unerwünschten Reaktion des Körper handelt es sich meist um entzündliche Prozesse, die von einem harmlosen Juckreiz oder Naselaufen bis hin zu einem lebensbedrohlichen Kreislaufversagen (Anaphylaktische Schock) reichen.

Was löste eine Allergie aus?

Im Prinzip kann fast jede Substanz im Körper eine allergische Reaktion verursachen. In der großen Mehrzahl der Fälle handelt es sich allerdings um einen (oder auch mehrere) der folgenden Auslöser (Allergen):

  • Pollen
  • bestimmte Nahrungsmittel oder deren Inhaltsstoffe (z.B. Nüsse)
  • bestimmte Materialien (z.B. Latex, Nickel)
  • Hausstaub(milben)
  • Tierhaare bzw. tierspezifische Allergene (Katzen, Hunde, u.a.)
  • Insektengift (Bienen, Wespen)
  • Schimmelpilze
  • Sonne

Betrachtet man aber die lange Liste der Inhalts- und Zusatzstoffe in Lebensmitteln, Kosmetika oder anderen Dingen des täglichen Gebrauchs, wird klar, dass die Vielfalt allergieauslösender Stoffe sehr groß ist. Wissenschaftler kennen bis zu 20.000 verschiedene Stoffe die allergische Reaktionen hervorrufen können.

Wie erkenne ich eine allergische Reaktion?

Allergische Reaktionen laufen nicht immer nach dem gleichen Muster ab. Manchmal treten die Beschwerden unmittelbar nach dem Kontakt mit dem Allergen auf. Bisweilen dauert es bis zu 72 Stunden bis sich Symptome bemerkbar machen.

Atemwege

  • Niesen | Rhinitis Allergica
  • Husten
  • Schnupfen | Sinusitis
  • Keuchender Atem | Asthma bronchiale
  • Atemschwierigkeiten
  • Asthma
  • Rhinitis allergica (Heuschnupfen)
  • Sinusitis
  • Asthma bronchiale

Haut

  • Schwellungen von Lippen, Mund, Zunge | Angiödem
  • Schwellungen im Gesicht oder am Hals | Urtikaria
  • Nesselausschlag | Kontaktekzem
  • Hautausschläge oder Rötungen |Neurodermitis
  • Juckreiz

Magen-Darm-Trakt

  • Bauchschmerzen | Lebensmittelallergie
  • Brechreiz | Lebensmittelunverträglichkeit
  • Erbrechen
  • Durchfall
  • Blähungen
  • Koliken
  • Lebensmittelallergie
  • Lebensmittelunverträglichkeit

Systemisch

  • Fieber
  • Müdigkeit
  • Schlafstörungen
  • Kreislaufzusammenbruch

Kreuzallergie – wenn mehrere Allergene krank machen

Viele Patienten entwickeln gegen mehrere Allergene gleichzeitig eine Allergie. Der Grund dafür können sogenannte Kreuzreaktionen sein. Man spricht von einer Kreuzreaktion oder Kreuzallergie, wenn eine Sensibilisierung auf ein Allergen stattgefunden hat und dann Abwehrreaktionen gegen einen Stoff auftreten, der ein ähnliches Allergen enthält.

Besonders Lebensmittel-Allergien treten häufig zusammen mit Heuschnupfen auf. Man spricht dann von Pollenassoziierten Lebensmittel-Allergien. Ein typisches Beispiel ist die Pollenallergie auf die Frühblüher Birke, Erle und Hasel. Etwa die Hälfte der Patienten, die von einer Birken-Allergie betroffen sind, verträgt auch keine Nüsse und einige rohe Obstsorten, wie Äpfel, Birnen, Pflaumen oder Kirschen.

Das Auftreten von Kreuzallergie kann sehr individuell ablaufen. So kann es sein, dass die Kreuzallergie nur während der Pollensaison auftritt, sodass man das betreffende Lebensmittel im Herbst und Winter problemlos verzehren kann.

Hilfe vom Spezialisten

Um eine Allergien insbesondere eine Kreuzallergien richtig zu diagnostizieren und von einer reinen Nahrungsmittelunverträglichkeiten zu unterscheiden braucht es viel Erfahrung und die nötige Geduld und Zeit, um der Erkrankung auf den Grund zu gehen.

In der Diagnosepraxis legen wir besonderen Wert auf eine sorgfältige Diagnoseerhebung. Dabei setzen wir nicht nur auf die klassischen Allergie-Testungen, sondern verwenden moderne und innovative Verfahren in unserem eigenen Allergie-Labor.

Bei der der Therapie von Allergien verwenden wir insbesondere bei der Hyposensibilisierung, schnelle und gut verträgliche Medikationen, die schon mit 4 Spritzen pro Jahr eine sichere Sensibilisieren bieten.

Lesen Sie weiter –  Diagnose und Therapie, Nahrungsmittelallergie

Diagnosepraxis im Arabellahaus

Dr. B. Kada Benotmane

Arabellastr. 5 | 1. OG  Praxis 112
81925 München

  089/92 33 45 45

  089/92 33 45 46

FAX 089/92 33 45 47

  0170/2137784
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kontaktieren Sie uns

 

 

Wenn Sie noch fragen haben, können Sie uns jederzeit gerne kontaktieren.

Wir beantworten gerne ihre Fragen.

Kontakt